06.09.2021_Fachvortrag zu den Folgen von weiblicher Genitalverstümmelung

Rückenansicht von sechs Frauen in orangen T-Shirts mit orangen Rucksäcken

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2021 hält Karin Siegmann, NALA - Bildung statt Beschneidung e.V., am Montag, den 06. September 2021 um 18 Uhr einen Vortrag zu den Folgen von weiblicher Genitalverstümmelung. Die Veranstaltung findet im Plenarsaal des Kreishauses, Gebäude B am Europaplatz in Friedberg statt.

In einigen Ländern ist weibliche Genitalbeschneidung an der Tagesordnung. Aufgrund von Flucht und Migration sehen sich auch in Deutschland Fachkräfte und Ehrenamtliche im medizinischen und sozialen Bereich mit den Folgen des Eingriffes konfrontiert. Wie wird die Beschneidung weiblicher Genitalien durchgeführt, womit kämpfen betroffene Frauen und wie können wir sie unterstützen? Diese und andere Fragen beantwortet unsere Referentin.

Weitere Informationen finden Sie hier und im Flyer der Interkulturellen Wochen 2021 des Wetteraukreises.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 03.09.2021 beim Fachdienst Frauen und Chancengleichheit per E-Mail oder telefonisch 06031 83-5303.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation des Fachdienstes Frauen und Chancengleichheit mit dem Frauenzentrum Wetterau e.V. und der Frauenbeauftragten der Stadt Bad Nauheim.

veröffentlicht am: 24. August 2021