Frauenseiten Wetterau

claim

Ausstellung "Frauen zählen"- Infografik der Woche: Arbeitszeit

Fast jede zweite Frau, aber nur jeder zehnte Mann arbeiten im Wetteraukreis in Teilzeit. Hinzu kommen fast doppelt so viele Frauen, die ausschließlich einem Minijob nachgehen. Frauen arbeiten jedoch nicht weniger – die Kehrseite der Medaille ist die unbezahlte Sorgearbeit, also Putzen, Kochen, Kinder betreuen und pflegebedürftige Angehörige unterstützen. Diese Arbeit wird überwiegend von Frauen geleistet.

Der große Einschnitt in der Aufgabenverteilung beginnt bei den meisten Paaren mit den Kindern. Während bundesweit nur vier von zehn Männern überhaupt Elternzeit nehmen, sind es die Mütter, die die Versorgung der Kinder und die Haushaltsarbeit hauptverantwortlich leisten und beruflich zurückstecken oder aussteigen. Oft sind dies viele Jahre, in denen Frauen viel für ihre Familien tun, aber wenig für ihre berufliche Entwicklung, ihre Rente und ihre finanzielle Unabhängigkeit. Im Falle einer Scheidung und im Alter sind sie so wesentlich häufiger von Armut betroffen.  

Für eine faire Arbeitsteilung braucht es mehr zeitliches Engagement der Väter in der Familie und mehr Zeit für den Beruf für Mütter.

#Frauen zählen
Die Ausstellung „Frauen zählen“ ist eine Aktion des Fachdienstes Frauen und Chancengleichheit in Kooperation mit dem Aktionsbündnis zum Internationalen Frauentag. Die Infografiken werfen einen Blick auf den Stand der Gleichberechtigung in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen im Wetteraukreis. Wöchentlich ist eine Infografik der Ausstellung digital zu sehen. Die Ausstellung wird gefördert von der Partnerschaft für Demokratie des Wetteraukreises aus dem Programm „Demokratie Leben!“ des Bundesfamilienministeriums.

veröffentlicht am: 26.03.2021

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Frauen und Chancengleichheit Kaiserstraße 128
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Kornelia Schäfer Telefon 06031 83-5300 Fax 06031 83-915300 E-Mail Kornelia Schäfer