Frauenseiten Wetterau

claim

Für die Mitarbeiterinnen im Einsatz

„Als Frauenbeauftragte setzen wir uns für eine chancengleiche Personalentwicklung und für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Das fördert Frauen in ihrer Karriere und kommt letztlich allen zugute – Frauen wie Männern.“

Drei Frauen, die internen Frauenbeauftragten (von links): Claudia Taphorn, Kornelia Schäfer, Hanne Battenhausen
Interne Frauenbeauftragte (von links): Claudia Taphorn, Kornelia Schäfer, Hanne Battenhausen

Als interne Frauenbeauftragte sind wir für die weiblichen Beschäftigten in der Wetterauer Kreisverwaltung zuständig!

Mehr Frauen in Führungspositionen

Ein wichtiges Ziel ist ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis auf allen Hierarchieebenen. Gemeinsam mit der Personalabteilung entwickeln die Frauenbeauftragten Konzepte, um mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen und den Frauenanteil in Bereichen zu erhöhen, in denen sie noch unterrepräsentiert sind. Dazu zählen z.B. frauenspezifische Fortbildungsangebote und das Netzwerk Frauen in Führung. Zurzeit sind beim Wetteraukreis 45,3 Prozent der Führungspositionen mit Frauen besetzt. 2017 waren es noch 37,5 Prozent.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Frauenbeauftragten setzen sich dafür ein, dass Männer und Frauen gleichermaßen Beruf und Familie vereinbaren können. Das betrifft Arbeitszeit- und Teilzeitmodelle ebenso, wie die Verbesserung von Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen. In solchen Fällen können die Beschäftigten z.B. kurzfristig Teleheimarbeit anmelden oder einen Eltern-Kind-Arbeitsplatz in Anspruch nehmen. Der Wetteraukreis hat 2019 die Charta Pflege und Beruf unterschrieben sowie betriebliche Pflegelotsen ausgewählt, die jetzt ausbildet werden.

Beteiligung und Unterstützung

Die Frauenbeauftragten sind zudem bei allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen beteiligt, die sich auf einzelne Stellen oder Arbeitsplätze auswirken - beispielsweise bei Stellenausschreibungen, Vorstellungsgesprächen, der Besetzung von Gremien oder dem Schutz vor sexueller Belästigung. Ebenso beraten sie Frauen und Männer zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und speziell Frauen zur beruflichen Entwicklung und Karriereplanung. In Konfliktsituationen können sich sowohl betroffene Frauen wie auch Vorgesetzte an sie wenden.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Frauen und Chancengleichheit Kaiserstraße 128
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Kornelia Schäfer Telefon 06031 83-5300 Fax 06031 83-915300 E-Mail Kornelia Schäfer